Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9
Image 10

Welche Kinderbetreuung ist möglich?

Kindertagespflege

Hier findet die Betreuung des Kindes durch Tagesmütter bzw. –väter statt.Diese betreuen bis zu 3 Kinder im eigenen Haushalt oder in Tagespflegestellen mit bis zu 8 Kindern in dafür vorgesehenen Räumen.
Vorrangig für Kinder bis 3 Jahren, aber bei Bedarf auch für Kinder bis zum Vorschulalter.

Kindertageseinrichtung
Hierzu zählen die Krippe und der Kindergarten. In der Krippe werden Kinder ab 8 Wochen bis 3 Jahren und im Kindergarten von 3 Jahren bis zum Schulantritt gefördert. Viele Einrichtungen bieten ihr Angebot für beide Altersgruppen und arbeiten altersgemischt und mit offenen Gruppen.

Eltern-Initiativ-Kindertagesstätte (EKT)
Die Form wird auch Kinderladen genannt und ist ein Elternverein. Mütter und Väter übernehmen oft Nebenarbeiten (Kochen, Putzen, Vertretungsdienste, Verwaltung).

 

Den Antrag zur Anmeldung zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen finden Sie hier.

 

Betreuung in der Grundschule

Es gibt in Berin Grundschulen mit einem offenen Ganztagsbetrieb, d.h. neben der
Halbtagsgrundschle (7:30 bis 13:30 Uhr) werden ergänzenden kostenpflichtige
Betreuungsmodule angeboten (6:00 bis 7:30 Uhr, 13:30 bis 16:00 Uhr und 16:00 bis 18.00 Uhr).

Zum anderen gibt es gebundene Ganztagsgrundschulen mit einem schulischen Gesamtkonzept,
an dem alle Schüler/innen entgeltfrei von 7:30 bis 16:00 Uhr verpflichtend teilnehmen.
Kosten entstehen hier nur für das gemeinschaftliche Mittagessen.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre der Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Technologie und Frauen und unter Links und Downloads auf unserer Seite.