Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5
Image 6
Image 7
Image 8
Image 9
Image 10

Warum gab es ALFA Netpoint?

Entstanden ist das Projekt im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Gute Arbeit für Alleinerziehende“. Dieser wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) ins Leben gerufen. Auf der Internetseite des Ideenwettbewerbs heißt es dazu:

„Die berufliche und persönliche Situation von hilfebedürftigen Alleinerziehenden stellt hinsichtlich der Integration in das Erwerbsleben und der sozialen Teilhabe besondere Herausforderungen an unsere Gesellschaft. Alleinerziehende machen fast ein Fünftel aller Familien mit Kindern unter 18 Jahren in Deutschland aus. Rund 41% der Alleinerziehenden-Haushalte in Deutschland beziehen Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Obwohl Alleinerziehende sogar häufiger einer Erwerbstätigkeit nachgehen als allein lebende Hilfeempfänger ist es für Alleinerziehende besonders schwierig, die Hilfebedürftigkeit zu überwinden.“ (http://www.gute-arbeit-alleinerziehende.de)


Im Rahmen des Projektes arbeiten Träger der Grundsicherung (Jobcenter) mit anderen kommunalen oder gemeinnützigen Einrichtungen und freien Trägern zusammen.